Frauenkreis

Seit Urzeiten haben sich Frauen in unterschiedlichen Kulturen zusammengefunden und in magischen Zirkeln getroffen. In matriarchalen Kulturen war der Rat der Frauen sehr geschätzt, sie entschieden über viele Belange des Alltags. In sogenannten Mondhütten oder roten Zelten fanden Frauen Rückzugs- und Zeremonial-Räume, um ihre Mondzeit abseits der gesellschaftlichen und familiären Verpflichtungen im Frauenkreis zu verbringen und dann genährt und gestärkt wieder in die Gemeinschaft zurückzukehren. 

Das Gemeinsame ist, dass Frauen im Kreis zusammenkommen – der Kreis als das Symbol der Ganzheit, der Fülle, rund und schön wie die Mondin. Im Kreis gibt es keine Hierarchie, alle sind gleich, Schwestern unter sich und in Verbindung mit Mutter Erde.

„Dr frouechreis isch wider ä ganz spezielle wärtvoue begleiter gsi uf mim wäg! I ha ganz wunderbari nöii idee für mis schaffe – überem horizont use mim härz folgend – unbeschriblech!“ Zitat einer Frauenkreis Schwester.

Der Raum der Gruppe wird gehalten von Sandra Figlioli Hofstetter und Vesna Enz.

Wann: der Frauenkreis richtet sich nach den Mondphasen. Es folgen nun Neumondfrauenkreise.

Nächster Frauenkreis: voraussichtlich Di. 25. Okt. 2022, ab ca. 18.30h

Wo: Treffpunkt wird noch bekannt gegeben, Raum Bern Stadt und angrenzende Natur

Kosten: Richtwert von 40.- pro Abend (je nach Möglichkeiten)

Anmeldung und Fragen: per Email an sandra.figlioli@psychologie.ch